Solgat Motorsport Gentlemen fährt in die Top-Fünf
Kart-Trophy Weiß-Blau stoppt in Bopfingen

Am vergangenen Wochenende machte die Kart-Trophy Weiß-Blau auf der Breitwangbahn in Bopfingen halt. Drei Fahrer von Solgat Motorsport starteten in der Schaltkart-Klasse und erlebten geteilte Rennen. In der Gentlemen-Wertung wurde Rüdiger Hein starker vierter.

Nach dem Nachtevent der Kart-Trophy Weiß-Blau in Wackersdorf, reiste die Clubsport-Rennserie nun weiter nach Baden-Württemberg. In Bopfingen fiel der Startschuss in die zweite Jahreshälfte.

Als Führender der Gentlemen-Wertung trat Andreas Linnebacher an. Doch auf der 1020 Meter langen Strecke musste der Saarländer diesmal einen Rückschlag verkraften. Nach Rang drei im Qualifying und Platz zwei im ersten Durchgang, musste er im zweiten Lauf einen Ausfall hinnehmen und verlor dadurch seine Führung in der Meisterschaft.

Deutlich besser lief es für Rüdiger Hein. Er mischte bereits im Zeittraining und dem ersten Wertungslauf in den Top-Ten mit und fuhr im zweiten Umlauf bis auf einen starken vierten Platz nach vorne. Selbige Position belegte er auch in der Tageswertung.

Bei den jüngeren KZ2-Fahrern trat Andre Walter an. Er war ebenfalls auf Podestkurs und fuhr als zweiter im ersten Rennen die Bestzeit. Doch wie Linnebacher schied er im folgenden Rennen aus und war nur noch siebter im Tagesklassement.

Jetzt wartet auf die Teilnehmer der KTWB eine längere Sommerpause. Erst am 29.September wartet in Cheb (Tschechien) die nächste Veranstaltung. Für die weiteren Fahrer von Solgat Motorsport geht es schon am ersten August-Wochenende mit der Deutschen Kart-Meisterschaft in Genk (Belgien) weiter.